T-Systems mit ganzheitlichem Ansatz für die intelligente Fabrik

Aus der Wertschöpfungskette wird ein Netzwerk: T-Systems stellt auf der Hannover Messe 2016 einen Ende-zu-Ende-Lösungsansatz für die intelligente Fabrik vor. Für Großunternehmen entwickelt die Telekom Tochter deren individuelle Roadmap zur Smart Factory. Für die Umsetzung schöpft sie je nach Bedarf aus dem eigenen Portfolio und dem von marktführenden Partnern wie Salesforce und dem Fertigungssoftware-Anbieter Dassault Systèmes. Wichtiger Baustein ist zudem die Integration bestehender Systeme und IT-Landschaften. „T-Systems verbindet die fertigen Lösungen verschiedener Hersteller zu einer Gesamtlösung“, sagt Florian Gruber, Senior Vice President Systemintegration Sales Automotive & Manufacturing bei T-Systems.
Weiterlesen →

Studie zu Digitalisierung und IoT zeigt: Der zügige Aufbau von agilen Organisationen ist für Unternehmen zwingend

Microsoft PowerPoint - Grafiken_IoT_Studie_042016.pptx

Grafik: Deutsche Telekom

Unternehmen müssen sofort handeln und agiler werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dafür ist Digitalisierungskompetenz gefragt – doch wie bauen Firmen diese auf? Was ist ihre Strategie, wer ist dafür verantwortlich und welche neuen Strukturen sind dazu nötig? Und kostet die Digitalisierung Arbeitsplätze im Unternehmen oder schafft sie neue? Antworten liefert eine Studie der Managementberatung Detecon in Zusammenarbeit mit dem Digitalverband Bitkom. Dazu wurden mehr als 200 führende IT- und Business- Entscheider großer und mittelgroßer Unternehmen im deutschsprachigen Raum befragt. Die empirische Untersuchung ermittelt, wie sich die dortige IT in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich entwickeln wird. Auf dieser Basis liefert sie ein präzises Organisationszielbild für ein digitales und agiles Unternehmen und spricht konkrete Handlungsempfehlungen zur operativen Umsetzung aus.
Weiterlesen →

Nachahmungs-Täterinnen dringend gesucht

Gibt es tatsächlich noch ausgesprochene Frauen- und Männerberufe? Schaut man auf die prämierten Abschlussarbeiten der Preisträgerinnen des Frauen-MINT-Awards 2015, so muss die Antwort eigentlich lauten: Nein. So lässt etwa der Beitrag „Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Technologie-Systemen in der Motorrad-Endmontage“ von Inessa Agapova nicht viel Platz für ausgediente Klischees.
Weiterlesen →

Frühlingserwachen mit neuem crash-Preishammer: Allnet-Flat-Tarif „Yourflat“ mit 5 GB für 19,79 Euro im Monat

Das Angebot bringt jeden Mobilfunk-Fan zum Strahlen: Unter www.crash-tarife.de gibt es ab sofort den perfekten Frühjahrs-Deal: Flatsurfen mit 5 GB ungedrosseltem Inklusivvolumen plus plaudern im nationalen Mobilfunk- und Festnetz für nur 19,79 Euro im Monat. Das ist genügend Highspeed-Volumen, um nach Herzenslust mobil im Internet in virtuellen Realitäten zu versinken, zu spielen oder die neuesten HD-Clips zu streamen. Nur bei Deutschlands großer Deal-Plattform gibt es den Allnet-Flat-Tarif „Yourflat“ von mobilcom-debitel zu diesen Konditionen. Das Top-Angebot wird im Mobilfunknetz von E-Plus angeboten und hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Interessierte müssen aber wie immer sehr schnell sein, denn das Vorzugsangebot ist wieder nur in limitierter Anzahl nur für kurze Zeit zu haben.
Weiterlesen →

WEB.DE und GMX legen Zahlen zur mobilen Internet-Kommunikation vor

Smartphones und Apps verändern die Internet-Kommunikation immer stärker. Dies zeigt eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Convios Consulting im Auftrag von WEB.DE und GMX. Demnach bevorzugen insbesondere die jüngeren Nutzergruppen bei der E-Mail-Kommunikation das Smartphone und den Laptop. Der Zugang zum E-Mail-Postfach erfolgt zunehmend über die Apps der Mail-Anbieter; im Gegensatz zum stationären Internet spielt der Browser im mobilen Web nur noch eine untergeordnete Rolle. Auf Jahressicht wird die verstärkte mobile Kommunikation dazu führen, dass das Mailvolumen in Deutschland um sieben Prozent ansteigen wird – auf dann 584 Milliarden E-Mails.
Weiterlesen →

Cybererziehung: Freiheit und/oder Kontrolle für Kinder?

Gutes Internet, böses Internet: Auch in Deutschland befinden sich Eltern in einem Dilemma. Einerseits glauben viele an die enormen Möglichkeiten des Mediums für eine positive Entwicklung ihrer Kinder: So sehen 43,6 Prozent das Internet als besseren Lernort gegenüber der realen Welt, wie eine Umfrage von B2B International im Auftrag von Kaspersky Lab zeigt. Andererseits macht sich die Mehrzahl der befragten Eltern in Deutschland auch Gedanken über wachsende Cybergefahren (56,3 Prozent) und unangemessene Inhalte im Internet (55,3 Prozent). Kaspersky Lab empfiehlt einen dualen Cybererziehungsansatz. Wenn Eltern Kindersicherungslösungen einsetzen, wie die neue plattformübergreifende Freemium-Software Kaspersky Safe Kids, sollten sie immer auch den vertrauensvollen Kontakt mit ihrem Nachwuchs suchen.
Weiterlesen →

Feldversuch zeigt Anfälligkeit für Phishing

Foto: Siber Systems

Foto: Siber Systems

Trotz aller Warnungen öffnen rund 23 Prozent der Empfänger sogenannte Phishing Mails. 11 Prozent klicken auf den darin enthaltenen Link und öffnen damit kriminellen Tür und Tor. Das stellte der US-amerikanische Mobilfunkanbieter Verizon in einem Feldversuch mit 150.000 selbst generierten Mails fest. Die ersten Opfer gingen bereits innerhalb von einer Minute nach Versand der E-Mail in die Falle.
Weiterlesen →

Jeder Zweite kann nicht zugleich tippen und zuhören!

Was man digital gespeichert hat, braucht man sich nicht mehr zu merken. Durch den weitverbreiteten Einsatz mobiler Geräte stellt sich das Phänomen der „digitalen Amnesie“ auch im Arbeitsumfeld dar. Gleichzeitig überschätzen viele Arbeitnehmer ihre Fähigkeiten zum Multi-Tasking, wie eine von Kaspersky Lab beauftragte, weltweite Umfrage zeigt. Wer seine Gedanken in ein mobiles Gerät tippt, kann dem Geschehen nicht mehr richtig folgen und macht sich davon abhängig. Aus Perspektive der Cybersicherheit sollten Unternehmen dafür sorgen, dass alle von den Mitarbeitern genutzten Geräte adäquat vor Diebstahl, Verlust und Cyberattacken geschützt werden.
Weiterlesen →

„Freu Dich auf die beste Zukunft aller Zeiten“: Vodafone startet erste Gigabit-Kampagne Deutschlands

Mehr Speed, mehr Daten, mehr Freiheit: Um diese Elemente dreht sich die erste Gigabit-Kampagne Deutschlands, die Vodafone ab heute startet. Unter dem Motto „Freu Dich auf die beste Zukunft aller Zeiten“ zeigt der Telekommunikationskonzern über alle Werbekanäle hinweg, dass Vodafone ein starker Partner für die digitale Zukunft ist. Denn mit Giga-Speed surfen Kunden mit maximaler Geschwindigkeit, noch mehr Datenvolumen und bester LTE-Verfügbarkeit. Und mit Giga-Travel sind sie im EU-Ausland im größten LTE-Netzwerk zu Inlandspreisen unterwegs. Giga-Speed und Giga-Travel sind die ersten Bausteine der Gigabit-Kampagne. In den nächsten Monaten werden weitere folgen.?
Weiterlesen →

Doppelt so schnell wie DSL – und das zum halben Preis

Vodafone macht sein Kabel-Tarif-Portfolio jetzt noch attraktiver. Im Einsteiger-Tarif liefern die Düsseldorfer Neukunden jetzt mehr Geschwindigkeit zum gleichen Preis. Aus dem bisherigen 25 Mbit-Tarif wird der neue „Internet & Phone Kabel 32“. Mit seinen 32 Mbit/s liefert er im Vergleich zum Vorgänger rund 30 Prozent mehr Geschwindigkeit – und das bei unveränderten 19,99 Euro pro Monat in den ersten 24 Monaten. Hinzu kommt: „Internet & Phone 32“ ist doppelt so schnell wie die DSL-Einsteiger-Tarife vieler Wettbewerber und dabei noch rund 10 Euro günstiger.
Weiterlesen →

Telekom bietet „offenen Werkzeugkasten“ für Gesundheits-IT

Foto: Deutsche Telekom

Foto: Deutsche Telekom

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ändert die Prozesse rasant. Mittlerweile werden Patienten nicht mehr nur in einem Krankenhaus oder von einem einzelnen niedergelassenen Arzt versorgt, sondern von vielen unterschiedlich spezialisierten Einrichtungen sowie Fachärzten und dank moderner Telemedizin in ihrem gewohnten, häuslichen Umfeld. Das stellt neue Anforderungen an die Entwicklung von IT: Zum Beispiel müssen patientenbezogene Daten sicher ausgetauscht oder unterschiedliche IT-Landschaften verbunden werden.
Weiterlesen →

Die schnellsten Junge-Leute-Tarife Deutschlands

Musik oder Videos streamen, im Internet surfen und soziale Netzwerke nutzen – junge Menschen verwenden ihr Smartphone intensiver als jede andere Altersgruppe. Dabei kann der mobile Internet-Zugang nicht schnell genug sein. Doch leistungsstarke Smartphone-Tarife waren bis dato immer etwas teurer und die finanziellen Mittel von jungen Menschen sind begrenzt. Ab morgen sorgt Vodafone hier für Abhilfe: Mit Vodafone Young führen die Düsseldorfer erstmals in Deutschland ein komplettes Portfolio für junge Leute ein – mit vier maßgeschneiderten Tarifen für jeden Bedarf. In allen Tarifen enthalten: umfangreiche Telefon- und SMS-Flatrates in alle deutschen Netze und großzügige Highspeed-Datenpakete. Das Besondere: In allen Vodafone Young Tarifen können Kunden mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen. Nicht nur in Deutschland, sondern ebenso im EU-Ausland. Denn Vodafone schafft auch hier die Roaming-Aufschläge ab. So bringen die neuen Vodafone Young Tarife für junge Leute mehr Speed, mehr Surfvergnügen und mehr Freiheit – zu einem attraktiven Preis ab monatlich 19,99 Euro.
Weiterlesen →

Neue Funktionen für mobiles Arbeiten in Kliniken

Foto: Deutsche Telekom

Foto: Deutsche Telekom

Das Interesse von Kliniken an dem Krankenhaus-Informationssystem (KIS) der Telekom iMedOne® und an der App iMedOne® Mobile ist nach wie vor hoch. Das Unternehmen stellt auf der conhIT, der weltweit größten Gesundheits-IT-Fachmesse (19. – 21.4., Berlin) neue Funktionen für die Pflegeplanung und Dokumentation, die Medikation sowie die sektorenübergreifende Kommunikation vor.
Weiterlesen →

Telekom spannt digitalen Schutzschirm für Kliniken auf

Foto: Deutsche Telekom

Foto: Deutsche Telekom

„Die jüngsten Cyberattacken durch Erpressersoftware, sogenannte Ransomware, auf Unternehmen, Verwaltungen und Privatpersonen haben auch Kliniken getroffen. Deshalb spannen wir für Kliniken einen digitalen Schutzschirm auf“, erklärt Arndt Lorenz, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Telekom Healthcare Solutions. „Mit zunehmender Digitalisierung wird der stabile und sichere IT-Betrieb für Krankenhäuser immer wichtiger. Deshalb haben wir ein Sicherheitspaket geschnürt, das über Erkennen und Reagieren auf Vorfälle hinaus auch die nötige Vor- und Nachsorge beinhaltet.“
Weiterlesen →

Mit dem Smartphone Untersuchungen planen

Foto: Deutsche Telekom

Foto: Deutsche Telekom

Wartezeiten reduzieren, einen besseren Service bieten und Arbeitsprozesse verschlanken: Das bietet die Telekom mit dem neuen sicheren Patientenportal. Damit können Patienten per Smartphone Online-Angebote eines Krankenhauses nutzen: zum Beispiel die Buchung und Verwaltung von Untersuchungsterminen, ein Erinnerungsmanagement für Medikationen oder das Durchführen einer Wunddokumentation im Rahmen einer Nachbehandlung.
Weiterlesen →

App und Online-Zahlung im Krankenhaus

Foto: Deutsche Telekom

Foto: Deutsche Telekom

Die Telekom Healthcare Solutions baut das Unterhaltungssystem Entertain for Hospitals aus. Das Unternehmen stellt auf der IT-Gesundheitsmesse conhIT (19. bis 21. April) in Berlin die neue App Entertain for Hospitals Mobile vor. Patienten können diese künftig mit eigenen Smartphones, Tablets oder mit Geräten der Klinik nutzen. Im Krankenhaus haben sie mobilen Zugriff auf Fernsehen, Radio, Telefoniesteuerung und Anwendungen wie Essensbestellung oder Service-Ruf. Außerdem ermöglicht die App Licht, Heizung und Jalousien im Zimmer zu steuern. Zudem können Aufnahme, Aufenthalt und Entlassung des Patienten unterstützt werden.
Weiterlesen →

Digitale Amnesie: Neue Chancen und Abhängigkeiten für Arbeitnehmer und -geber

Menschen neigen dazu, auf einem digitalen Gerät gespeicherte und jederzeit abrufbare Informationen vergessen zu können. Das hat direkte Auswirkungen auf das Privat- und Berufsleben. So legt eine neue Kaspersky-Studie über das Phänomen der „digitalen Amnesie“ in der Arbeitswelt nahe, dass durch das Vergessen von Informationen beim Arbeitnehmer mehr Platz für Kreativität entsteht und beim richtigen Einsatz von Smartphone, Tablet und Co. das digitale Informationsmanagement im Berufsalltag erleichtert wird. Für Arbeitgeber wird der Spielraum hinsichtlich der Datensicherheit geringer. Für Unternehmen gilt: Firmendaten – egal auf welchem Gerät – müssen adäquat vor Diebstahl und Verlust geschützt werden.
Weiterlesen →

G DATA verhindert massive Angriffswelle durch Banking-Trojaner

51 Prozent der Deutschen haben im Jahr 2015 ihre Bankgeschäfte online erledigt (Quelle: Eurostat). Ende des Jahres verzeichneten die G DATA SecurityLabs massive Angriffe durch den Banking-Trojaner Dridex, der durch die einzigartige G DATA Technologie BankGuard abgewehrt wurde. Die Kriminellen hinter Dridex versuchten durch Spam-Mails, mit fingierten Rechnungen oder angeblichen Steuerrückzahlungen die Empfänger in die Falle zu locken. Insgesamt hatten die Angriffe durch Banking-Trojaner als Hauptziel den anglophonen Sprachraum: 80 Prozent aller identifizierten Ziel-Seiten stammen aus englischsprachigen Ländern. Der G DATA PC Malware Report für das zweite Halbjahr 2015 ist online erhältlich.

Weiterlesen →

Vodafone: Veränderungen in der Geschäftsführung

Veränderungen in der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland: Privatkunden Geschäftsführer Marcello Maggioni (46) wird Vodafone zum 30. Juni 2016 verlassen, um neue Aufgaben außerhalb des Konzerns wahrzunehmen. Seine Position innerhalb der Geschäftsführung wird nicht neu besetzt. Stattdessen wird Manuel Cubero (52) das Ressort mit übernehmen. Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat die von der Geschäftsführung jüngst vorgeschlagenen Kandidaten im Amt bestätigt: Damit sind Gerhard Mack (47) als Geschäftsführer Commercial Operations, Alexander Saul (48) als Geschäftsführer Firmenkundengeschäft und Bettina Karsch (46) als Personalgeschäftsführerin jetzt auch offiziell bestellt. Zudem hat der Aufsichtsrat mit Anna Dimitrova eine weitere Frau in die Geschäftsführung berufen. In ihrer Funktion als Geschäftsführerin Strategy & Digital wird die 39-Jährige neben ihrer bisherigen Verantwortung für die Strategie von Vodafone Deutschland zusätzlich für die kommerziellen digitalen Sales & Care Aufgaben zuständig sein. „Mit dieser Aufstellung stellen wir sicher, dass die digitale Transformation unseres Unternehmens in enger Abstimmung mit der strategischen Entwicklung erfolgt“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.
Weiterlesen →

T-Systems bringt Stadtbahnen im östlichen Ruhrgebiet ans Netz

T-Systems sorgt in den Städten Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen und Herne im Rahmen der Kooperation östliches Ruhrgebiet für bessere Verbindungen im Nahverkehr. Mit der Lösung der Telekom-Tochter überwachen und steuern die Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21) und die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) zukünftig auch ihren Stadtbahnverkehr. Der Auftrag umfasst einen zweistelligen Millionenbetrag.
Weiterlesen →

Vodafone Giga-Moves: mehr Speed, mehr Daten, mehr Freiheit

Düsseldorf – Vodafone macht Deutschland schneller, das Surfen sorgloser und sagt „Goodbye Roaming“. Ab dem 14. April öffnen die Düsseldorfer als erster Anbieter ihr LTE-Netz für alle Privatkunden, ganz gleich ob Bestands- oder Neukunde. Vertrags- genau wie Prepaid-Kunden surfen dann in allen Tarifen mit der maximal möglichen LTE-Geschwindigkeit. Und für ein dauerhaftes Highspeed-Erlebnis erhöht Vodafone in vielen Smartphone-Tarifen das Datenvolumen für seine Neukunden. Auch im Ausland werden die Kunden auf der Überholspur surfen. Denn in vielen Laufzeit- und Prepaid-Tarifen schaffen die Düsseldorfer gleichzeitig auch die EU-Roaming-Kosten ab.

Weiterlesen →