digitalrepublic – mobilcom-debitel präsentiert Relaunch seiner Content-Plattform

mobilcom-debitel hat seine Content-Marketing-Plattform überarbeitet und ihr einen neuen Namen gegeben. Ab sofort finden Interessierte auf www.digitalrepublic.de Beratung, Information und Unterhaltung aus der Welt des Digital Lifestyle sowie News, Tutorials und Antworten auf Fragen zu Tarifen und Technik. Das E-Magazine baut dabei die Brücke aus der Offline- in die digitale Welt – informativ und unterhaltend.

mobilcom-debitel hat einen Relaunch seiner Content-Plattform durchgeführt. Unter dem Namen „digitalrepublic“ haben Interessierte die Möglichkeit, alles Wissenswerte aus der Tarifwelt und zu neuen Gadgets zu erfahren. Die Inhalte gliedern sich in die Rubriken „Smartphones“, „Apps“, „Tipps“, „Digital Lifestyle“ und „Pop-up-Store“. Neben einer eigenen Redaktion setzt mobilcom-debitel bei der Erstellung der Inhalte auf die Unterstützung von Agenturen und auf Kooperationen mit Influencern, um ein breit angelgtes Themenangebot adäquat abdecken zu können.

„Content-Marketing begreifen wir aus unserer DNA heraus, die wir im stationären Handel entwickelt haben. Wir wollen auf digitalrepublic.de die Beratungsqualität und die Vorauswahl von Themen und Produkten präsentieren, die unsere Kunden aus den Shops gewohnt sind“, sagt Kerstin Köder, Leiterin Marketing bei mobilcom-debitel. digitalrepublic hat den Anspruch, ein breites Themenspektrum abzudecken, welches das Interesse der 13 Millionen mobilcom-debitel Kunden und potenziellen Neukunden anspricht. Wie richte ich die smarte Heizungssteuerung ein? Welche neuen Smartphones sind zu empfehlen, und welche Tarifneuheiten könnten für mich interessant sein? Die Antworten gibt es auf digitalrepublic.de.

Auffällig bei der Optik der Seite ist das Kacheldesign, welches die Beiträge aufgeräumt, übersichtlich und zeitgemäß präsentiert. Aktuell verzeichnet mobilcom-debitel auf der bestehenden Plattform 55 Prozent mobile Zugriffe. Dem trägt das responsive Design Rechnung. Doch auch unabhängig von der Form sind die Inhalte für eine mobile Nutzung ausgelegt. Die Textbeiträge sollen drei Smartphone-Bildschirmlängen möglichst nicht überschreiten, und auch die zahlreichen Bewegtbildbeiträge sind mit maximal 2:30 Minuten Länge auf die Nutzung unterwegs ausgelegt. Die enge Verbindung zur bereits bestehenden Wort-Bild-Marke „digitalrepublic“, die bei mobilcom-debitel bisher in Form von Pop-up-Store-Konzepten aufgetaucht ist, wird auf der neuen Plattform aufgegriffen. Veranstaltungshinweise, neue Locations und Events werden dort für die Nutzer prominent einsehbar sein. Das E-Magazine ist bewusst als eine Spielwiese angelegt. „Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir unsere Marke im digitalen Raum präsentieren wollen, werden aber auch viele Dinge ausprobieren. Im Jahresverlauf werden wir sehen, was bei den Nutzern gut ankommt, und welche Veränderungen wir noch vornehmen müssen“, ergänzt Kerstin Köder.

Für die technische Realisierung ist die Agentur HAVAS beebop GmbH verantwortlich. Bei der Umsetzung unterstützt webguerillas Hamburg.

md MusicFlat -Musik streamen und offline hören

Schreibe einen Kommentar